Umweltzertifizierte Möbel aus dem Waldviertel

Zirbenholz

Zirbenholz schafft messbar Wohlbefinden

JOANNEUM RESEARCH: "Das Herz erspart sich täglich eine Stunde Arbeit!"

Das Material von Wohnungseinrichtungen hat größere Auswirkungen
auf Wohlbefinden und Gesundheit als bisher angenommen.
Wissenschaftler der Forschungsgesellschaft JOANNEUM RESEARCH in Weiz
ist es gelungen sensationelle Erkenntnisse über die positiven Auswirkungen
von Zirbenholz zu gewinnen. Beim Test im Labor zeigten sich signifikante
Unterschiede in der Erholungsqualität zwischen einem Zirbenholzzimmer
und einem identisch gestalteten Holzdekorzimmer.
Zirbenholz bewirkt eine niedrigere Herzrate bei körperlichen und mentalen Belastungen.
In den anschließenden Ruhephasen wird der vegetative Erholungsprozess beschleunigt.
Wetterfühligkeit der Herzfrequenz tritt im Zirbenzimmer nicht auf.
Nachgewiesen ist auch die bessere Schlafqualität im Zirbenholzbett,
Dazu Prof. Maximilian Moser vom Institut für Nichtinvasive Diagnostik
der JOANNEUM RESEARCH: „Die durchschnittliche Arbeitsersparnis für das Herz
liegt bei 3.500 Schlägen oder einer Stunde Herzarbeit pro Tag.“

Durchgeführt wurde die Untersuchung über aufwendige
Herzfrequenzmessungen an einer Reihe von Testpersonen.
Durch die modernste Sensortechnik und Auswertungsverfahren
ist es möglich, das autonome Nervensystem sowie die biologischen
Rhythmen des Organismus zu beobachten.
Zirbenholz behindert auch die Entwicklung von Kleidermotten.

(Quelle: Presse-Information der JOANNEUM RESEARCH Forschungsgesellschaft mbH)